Bitte bleiben Sie gesund!
Bitte bleiben Sie gesund!

Spielberichte der Spielzeit 2020 21:

Sonntag, 13.09.2020: 

 

*** Erster 6-Punkte Sonntag ***
TSV Sulzbach-Lauffen III - SV Hertmannsweiler II 1:2
 
Erfolgreiche Reise zum weitesten Auswärtsspiel der Saison.
Nach einer spielerisch ansprechenden ersten Hälfte führte der SVH nach einem tollen Freistoß von Kevin Hafner, den Elias Schmalzried gekonnt verwertete mit 0:1. Erfreulicherweise konnte die Zweite unmittelbar nach Anpfiff der zweiten Hälfte nachlegen. Der bullige Stoßstürmer Malik Kaiser eroberte im aggressiven Angriffspressing den Ball und schob ihn überlegt ein. Seine Schulungen aus ehemaligen VfB-Zeiten kamen ihm hierbei gelegen.
Anschließend gab es viel Kampf und wenige spielerische Highlights. Eng wurde es noch mal in den letzten fünf Minuten, da die Gastgeber einen streitbaren Elfmeter verwerteten. Aber das Team wehrte sich erfolgreich bis zum Ende. So durfte man sich auf der 45-minütigen Heimreise über drei verdiente Punkte erfreuen!
 
SV Hertmannsweiler I - POES Anagennisis Schorndorf: 5:2
 
Bei heißen Temperaturen erwarteten die Zuschauer ein ebenso hitziges Spiel. Dies sollten sie auch erhalten. In einer ruhigen Anfangsphase wurde Weller nach 13 Minuten im Strafraum angegangen. Nach einem erstaunlichen Elfmeter-Pfiff verwandelte Stirm zum 1:0 den fälligen Strafstoß. Dies sorgte bei den Gästen für Auftrieb und so drehten sie das Spiel kurzerhand in der 22. bzw. 23. Minute unter anderem mit einem sehenswerten Freistoß-Treffer. Nun wurde es kurios. Trainer Erkut Polat wechselte sich anschließend angeschlagen in der 30. Minute selber ein, machte in der 31. Minute das 2:2 und wechselte sich verletzungsbedingt mit anstehendem Torjubel wieder aus. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeit. Mit Beginn der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine wachere und stärkere Heimmannschaft. Dies führte in der 51. und 54. zu einem Doppelschlag durch den formstarken Zehner Marco Schäfler. Fünf Minuten später dezimierten sich die Gäste selbst, indem der Kapitän der Gäste mutwillig einen Zuschauer mit dem Spielball abschießen wollte und zu einem griechisch-römischen Ringkampf herausforderte. In der 67. Minute zog Co-Trainer Uebele die Notbremse und so ging es in einem 10-gegen-10 in die Schlussphase. Die endgültige Entscheidung dann in der 79. Minute. Der eingewechselte Vidovic belohnte sich für einen starken Ballgewinn mit dem 5:2. Die zweite Halbzeit führte zu einem verdienten Heimsieg und Punktgleichheit mit dem Tabellenersten, da es keine Mannschaft in den ersten beiden Spielen schaffte zwei Mal zu gewinnen.

Sonntag, 06.09.2020:

 

*** SVH II erfüllt Pflichtaufgabe - SVH I bleibt unter den Erwartungen ***
SV Hertmannsweiler II - SSV Steinach-Reichenbach III: 4:1
Die zweite Mannschaft empfing am Sonntag den SSV Steinach-Reichenbach III. Bei angenehmem Fußballwetter sahen die Zuschauer eine zerfahrene Partie, geprägt von Fehlpässen. Das Spielgeschehen übernahmen unsere Jungs, konnten aber nicht gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. Der Gast dagegen kam durch Konter gelegentlich gefährlich vor das Tor. Es dauerte bis zur 44. Spielminute ehe Jens Reichel hellwach einen Abpraller zum 1:0 Pausenstand nutzte. In der zweiten Halbzeit gelang dem Gast durch eine misslungene Flanke, welche im langen Eck landete, das 1:1 in der 65. Minute. Zuvor vergab der SVH einige hochwertige Chancen. Das Spiel war wieder offen, ehe sich der Gast in der 77. Minute durch Nachtreten selber dezimierte. Nun hatte der SVH das Geschehen wieder in der Hand. Sieben Minuten später wurde die Überlegenheit genutzt und Fabian Friebe schob zum 2:1 ein. Schlag auf Schlag gelang Dominik Vidovic in der 86. und in der 88. Minute das 3:1 und 4:1. So gelang unseren Jungs im zweiten Spiel der erste Saisonsieg. Es hat lange gedauert, aber letztendlich blieben die Punkte verdient in Hertmannsweiler.
 
FC Winnenden I - SV Hertmannsweiler I: 3:3
Große Erwartungen hatten Spieler und Zuschauer von der in Freundschaftsspielen und im Pokalspiel gut abschneidenden Mannschaft des SVH I. Leider konnte man diesen Erwartungen nicht gerecht werden. Über die gesamte Spielzeit tat man sich auf hoch gewachsenem Gras im Winnender Stadion schwer. Die Heimmannschaft dagegen war von Anfang an hellwach und konnten in der 10. Minute bereits in Führung gehen. Die Winnender erhöhten außerdem in der 24. Minute durch einen Foulelfmeter auf 2:0. Der SVH konnte seine Chancen bis dato nicht nutzen, aber auch die Gäste kamen gefährlich vor das Tor. Erst in der 42. Minute gelang es Tobias Anthoni nach einem Freistoß den Ball im Tor unterzubringen. In der zweiten Halbzeit war das Spiel weiterhin geprägt von langen Bällen, durch welche beide Mannschaften gefährlich vor das Tor kamen, der SVH aber zwingend den Ausgleich bzw. die Führung erzielen muss, nachdem Erkut Polat in der 57. Minute auf 2:2 ausglich. Die Heimmannschaft durfte man allerdings nie abschreiben und so gelang es ihnen in der 89. Minute die 3:2 Führung zu erzielen. Der SVH gab sich nicht auf und schaffte durch einen gekonnten, flachen Abschluss durch Marco Schäfler auf 3:3 Endstand auszugleichen. Schlussendlich ein gerechtes Unentschieden, welches durch bessere Chancenverwertung allerdings auch zu einem Sieg führen kann.

 

 

Statistik

...haben bisher unsere Seite besucht...

Der SV Hertmannsweiler bedankt sich für Ihr Interesse!

Die Homepage wurde aktualisiert am:

17.09.2020 - 19:35 Uhr

...besuchen Sie uns auch im Facebook..

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ralph Rolli

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.